Steht hinter dem ärztlichen Behandlungsfehler des Arztes gröbste Fahrlässigkeit oder bedingter Vorsatz, so ist das Schmerzensgeld zu erhöhen!

Dieser Fall ist kaum zu glauben: der Patient hatte sich einer Kniegelenksoperation unterzogen. Nach der Operation fehlte die Metallspitze des […]

Mehr lesen ›
Gesteigerte Aufklärungserfordernisse bei Lebendorganspenden und Beweisskepsis bei einem Verstoß gegen das Transplantationsgesetzes (TPG), das die zusätzliche Anwesenheit eines neutralen Arztes und eine zu unterzeichnende Aufklärungsniederschrift voraussetzt: BGH, Urteile vom 29. Januar 2019 (VI ZR 495 /16 und VI ZR 318 /17)
Bemessung des Schmerzensgeldes, wenn der  gesunde Zwilling dem Geschädigten seine Defizite täglich vor Augen führt

Das Kammergericht Berlin (das ist das Oberlandesgericht Berlin) hat einem durch einen groben Arztfehler schwerstgeschädigten Kind (schwere Lähmungen, Inkontinenz, Sprachbehinderung, […]

Mehr lesen ›