Bildung von Blutgerinnseln (Tromben, Sing.: Trombus), die dann zum Verschluss des Gefäßes führen können. Die Embolie bezeichnet einen Verschluss von Gefäßen, der durch Blutspfropfen, Fetttropfen, Luftblasen oder Tumore entsteht.

 

Alternativ:

Blutpfropfenbildung. Dabei verschließt ein Blutgerinnsel (Thrombus) ein Blutgefäß, meist eine Vene. Der geringste Verdacht auf tiefe Thrombose sollte frühzeitig diagnostisch abgeklärt werden.