bezeichnet eine Geburt, bei der es Hinweise auf eine erhöhte Gefahr für das Ungeborene oder die Mutter gibt, etwa:

  • nach vorhergehender Risikoschwangerschaft,
  • mekoniumhaltiges (siehe dort) Fruchtwasser,
  • abnorme fetale Herzfrequenz,
  • Blutdruckerhöhung der Mutter,
  • Blutungen.